Skip to content
Dezember 16, 2011 / bjsinterception

Glossybox – Dezember 2011

Hallo,

 

Heute gibt es mal wieder den Inhalt meiner Glossybox zu betrachten. Einen Unterschied gibt es aber dennoch: Ich habe mir diesen Monat gleich zwei davon gegönnt – als Vorweihnachtsgeschenk für mich selbst sozusagen. Da kann ich doch auch gleich mal einen Vergleich ziehen, da ich nämlich für beide Boxen unterschiedliche Beautyprofile angegeben habe.

 

Fangen wir einfach mal an:

Äußerlich sahen die Versandverpackungen unterschiedlich aus. Da haben wir einmal den „normalen“ Glossybox-Ton und dann auch ein dunkles Grün – passend zu Weihnachten. Ich nehme an, dass der Unterschied daher kam, dass nicht genügend grüne Versandboxen existent waren. Das Grün macht den ersten Eindruck weihnachtlicher und hat mich vermuten lassen, dass die eigentliche Box wohl auch wieder weihnachtlich aussehen wird. Ich fand es auch nicht schlimm, dass sich die Versandkartons farblich unterschieden haben, da ich ja ohnehin zwei Boxen bekommen habe und eine davon ja auch die weihnachliche Verpackung hat.

 

Wie Ihr auf dem obigen Bild sehen könnt, sind ansonsten beide Glossyboxen in einem weihnachtlichen Rotton gehalten – passend dazu ist das Glossybox-Logo dieses Mal weiß.

 

Das Einschlagpapier im Innen der Glossybox ist in grün gehalten, die Logos im Inneren der Box dann auch wieder in weiß. Es wurden also wohl ziemlich typische Weihnachtsfarben gewählt – rot, weiß, grün. Da ich diese Farben zu Weihnachten sehr mag, finde ich das gut gelungen.

 

Neben den „gewöhnlichen“ Werbeflyern, lag der Glossybox dieses Mal auch eine Grußkarte bei, in der sich das Glossybox-Team für das Vertrauen über das Jahr hinweg bedankt, das man als Kunde der Glossybox und somit dem Team entgegen gebracht hat. Dieser Dank ist auch verbunden mit guten Wünschen für Weihnachten und Neujahr. Ich finde, dass es ganz schön ist, diesen Gruß bekommen zu haben, wenngleich er nicht persönlich ist. Es macht auf mich aber einen sympathischen Eindruck und vermittelt mir auch das Gefühl, dass man mich als Kunde wertschätzt. Ähnliches hätte ich mir von einer gewissen anderen Box, die ich hier nicht nennen werde, erwartet. Auch, wenn ein solches Verfahren zur Firmenphilosophie und auch zur Steigerung der Erwirtschaftung fürs Unternehmen beiträgt, finde ich es doch ganz nett, wenn man den Kunden auch mal spüren lässt, dass man ihn als zahlenden Kunden registriert hat. Aber gut, bevor ich darüber weiter ausschweife, jetzt dann doch mal zum Inhalt meiner beiden Boxen.

 

Also hier ist er – der Inhalt aus Glossybox Nummer 1:

Was wir da Schönes haben:

  • AHAVA TIME TO HYDRATE Essential Day Moisturizer 15ml (Grundpreis 29,50€ / 50ml)
  • CREME 21 Body Milk 50ml  (Grundpreis 3,99€ / 400ml)
  • L’ORÉAL PARIS STUDIO SECRETS PROFESSIONAL Duo-Blush 11g (Grundpreis 14,99€ / 11g)
  • L’ORÉAL PARIS STUDIO SECRETS PROFESSIONAL Make-up Stick 9ml (Grundpreis 13,99€ / 9ml)
  • ZOEVA Eye Primer 5g (Grundpreis 3,80€ / 5g)

 

Schlussfolgerung: In dieser Box befinden sich 3 Produkte in Originalgröße.

 

 

Mein erster Eindruck zu den einzelnen Produkten:

AHAVA TIME TO HYDRATE Essential Day Moisturizer: Klingt gut. Dieses Produkt soll die Haut lange mit Feuchtigkeit versorgen und ist wohl auch für sensible Haut geeignet. Es ist als Tagespflege für normale bis trockene Haut angegeben. Sowohl Geruch als auch Konsistenz empfinde ich als angenehm und Moisturizer kann ich eh immer gebrauchen, da ich zu trockener Haut neige. Von daher: Schön, dieses Produkt in der Glossybox zu finden – zumal ich Ahava als Marke noch nicht kenne und sie so mal etwas kennenlernen kann.

CREME 21 Body Milk: Dies ist eine Bodylotion mit Vitamin E und Mandelöl, einzusetzen bei trockener Haut. Kann ich ebenfalls gut gebrauchen. Geruch und Konsistenz sind gut.

L’ORÉAL PARIS STUDIO SECRETS PROFESSIONAL Duo-Blush: Was ich an diesem Produkt besonders neckisch finde, ist nicht nur die Kombination von zwei Farbtönen als Blush, sondern auch, dass man die beiden Blushfarben in ihrer Halterung hochklappen kann und dann einen Pinsel zum Auftragen und einen Spiegel vorfindet. Ein leichter Pink-Shade und ein Braunton harmonieren meines Erachtens auch gut miteinander. Das Produkt werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

 

 

L’ORÉAL PARIS STUDIO SECRETS PROFESSIONAL Make-up Stick: Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zum letzten Mal einen Make-up Stick verwendet habe, da ich normaler Weise Make-up Fluid bevorzuge. Probieren werde ich den Stick dennoch. Besonders gut finde ich, dass das Glossybox-Team hier mein Beautyprofil berücksichtigt hat und ich einen Ton erwischt habe, der wirklich nicht zu dunkel für meine helle Haut ist.

ZOEVA Eye Primer: Eye Primer… Was soll ich sagen? Mein erster Eye Primer war von M.A.C. und später habe ich auch andere probiert. Ich finde sie nützlich und freue mich daher über dieser Produkt, dessen Marke mir auch noch gar nichts sagt. Aufs Testen bin ich schon neugierig und ein Eye Primer mehr in meiner Sammlung kann nicht schaden, zumal ich so wirklich dazu komme, eine mir noch nicht bekannte Marke zu erkunden und zu sehen, wie ich dieses Produkt im Vergleich beurteile. Vielleicht haut es mich wirklich um und ich denke über einen Wechsel nach. Ich bin gespannt.

 

 

So und nun zum Inhalt der Glossybox Nummer 2:

Der Inhalt setzt sich zusammen aus:

  • ALESSANDRO Guardian Angel Hand Cream 30ml (Grundpreis 8,95€ / 100ml)
  • CREME 21 Body Milk 50ml  (Grundpreis 3,99€ / 400ml)
  • L’ORÉAL PARIS STUDIO SECRETS PROFESSIONAL Duo-Blush 11g (Grundpreis 14,99€ / 11g)
  • L’ORÉAL PARIS STUDIO SECRETS PROFESSIONAL Make-up Stick 9ml (Grundpreis 13,99€ / 9ml)
  • RITUALS Duschschaum 200ml (Grundpreis 7,90€ / 200ml)

 

Schlussfolgerung: Auch in meiner zweiten Glossybox befinden sich 3 Produkte in Originalgröße.

 

 

Mein erster Eindruck zu den Produkten:

ALESSANDRO Guardian Angel Hand Cream: Die Handcreme soll nach Karamell und Schokolade duften. Ich denke, der Karamellgeruch überwiegt hier. Die Creme riecht ganz lecker und da ich Engel sehr mag, mag ich auch das Design dieses Produktes. Ich besitze zwar schon einige Handcremes, aber warum nicht noch eine?! Duften tut sie wirklich gut und auch, wenn ich Alessandro als Marke bereits kenne, habe ich doch noch keine eigene Handcreme davon besessen.

RITUALS Duschschaum: Über dieses Produkt freue ich mich wirklich! In meiner letzten Glossybox vom November hatte ich ja schon ein Duschgel von Rituals – und zwar „Yogi Flow“. Ihr könnt es Euch gern HIER noch einmal ansehen. Meine bisherigen Erfahrungen mit dem „Yogi Flow“ Duschgel waren wirklich gut und ich finde, dass auch die Sorte dieses Mal – „Hammam Delight“ super riecht. Es scheint Rituals wirklich gut gelungen zu sein, angenehme Gerüche für ihre Duschgele zu verwenden. Da macht – zumindest mir – das Duschen gleich noch viel mehr Spaß und bringt mir dadurch tatsächlich auch mehr Entspannung. Von mir aus könnte ich gern auch die weiteren Duschgelsorten in meinen Glossyboxen finden – es entwickelt sich da bei mir nämlich scheinbar gerade eine kleine Sucht.

Zu der Bodylotion von CREME 21 hatte ich mich ja bereits geäußert. Ich möchte aber noch einmal kurz etwas zu den Produkten von L’ORÉAL PARIS STUDIO SECRETS PROFESSIONAL sagen: Der Make-up Stick hatte bei mir in beiden Boxen einen unterschiedlichen Ton. Ich hatte auch für beide Glossyboxen unterschiedliche Hauttöne angeben – einmal etwas heller als mein Hauttyp, einmal meinem Hauttyp entsprechend. Und was soll ich sagen? Ich finde, dass es dem Glossybox-Team dieses Mal gelungen ist, dies zu berücksichtigen. Auch die Farbtöne in den Boxen meiner Oma und meiner Mutter waren unterschiedlich und zu ihnen passend. Das ist doch mal ein Lob wert und ich hoffe, dass es bei Euch ebenso stimmig war, wenn Ihr eines dieser Produkte abbekommen habt. Gern hätte ich auch den Duo-Blush einmal in dem Braun- und Orangeton gehabt. In beiden Boxen hatte ich ja Braun-Pink. Aber gut, ich kann beide Töne gut tragen, von daher ist das kein Problem.

 

 

Wie denkt Ihr über Eure Boxen? Seid Ihr zufrieden?

 

Es hat mich gefreut, Euch einen Einblick in meine Glossyboxen geben zu können,

Eure J.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: