Skip to content
November 22, 2011 / bjsinterception

(Winter)Zeit für glitzernde Lipglosse

Nun erreichte mich doch – eeeendlich – ein Päckchen, auf das ich schon seit geraumer Zeit ungeduldig gewartet habe.

Was da wohl drinnen war? Meine ersehnten Lipglosse von Bath & Body Works natürlich!

 

Bath & Body Works Winter Edition Lipglosse

 

Ich konnte die Sorten „Winter Candy Apple“, „Pink Sugarplum“ und „Vanilla Bean Noel“ ergattern. Es gibt aber auch noch „Twisted Peppermint“. Letzteres hätte ich auch gern probiert, da mich der Name neugierig macht und ich mich frage, wie es riechen soll, doch über ebay war zum Zeitpunkt meiner Bestellung noch kein aktuelles Produkt aus diesem Jahr gelistet. Es war schon nicht ganz so einfach, die hier vorgestellten Sorten dort zu finden. Das Problem ist, dass Bath & Body Works nicht selbst ins Ausland importiert und man somit etwas schauen sollte, wo man die Produkte bekommen kann und wie hoch der Versand bzw. die Produkte dann selbst sind. Dazu kommt, dass die limitierten Handcare Produkte und Bodylotions/Bodycremes auch leichter erhältlich sind, als die Lipglosse.

Da ich „Winter Candy Apple“ bereits kannte und von dem Duft begeistert war, lag mein Hauptwunsch jedoch ohnehin dabei, davon einmal ein Lipgloss zu probieren. Nun, jetzt kam ich dazu.

 

 

 

Nun mal zu meinem Testergebnis:

Alle Lipglosse dieser Edition beinhalten Jojoba-öl und Vitamin E. Sie fühlen sich getragen auch sehr geschmeidig und pflegend an.

 

Von der Konsistenz und der Farbe sind die Lipglosse gleich. Auf dem folgenden Foto habe ich versucht, unterschiedliche Belichtung zu benutzen, um Euch zu zeigen wie die Lipglosse getragen aussehen.

Die Lipglosse auf der Haut - kein Unterschied.

Wie Ihr sehen könnt, sind die Lipglosse generell durchsichtig. Sie verfügen aber über eine Menge kleiner, silbrig-weißer Glitzerpartikel. Ich habe mir Mühe gegeben, dies auf den Bildern einzufangen und ich denke, Ihr bekommt einen Eindruck davon.

Mich haben die Sparkles in Größe und Farbe an eine verschneite Winterlandschaft erinnert. Zum allgemeinen Winter dürften diese Glosse also duchaus genauso sehr passen, wie zu Weihnachten selbst und man kann sie – wenn man es etwas farbiger wünscht, ja auch über Lippenstift auftragen, oder mit anderen Lipglossen kombinieren. Damit kann man einen winterlich simplen, vielleicht sogar unschuldigen, Look kreieren, aber auch sein feierliches Make up highlighten.

Offen gesagt: ich hätte schon erwartet, dass die Farben der Lipglosse variieren. Beim ersten Öffnen und Probieren war ich überrascht, dass sie das nicht taten und für einen Moment wäre ich fast enttäuscht gewesen. Der Pluspunkt, der sich daraus ergibt, ist aber, dass man sich nicht zwischen Farbe und Duftrichtung entscheiden muss und somit in den Zwiespalt geraten kann. So ist man weniger hin- und hergerissen und kann darüber hinaus auch Geld sparen. Die Frage ist dann lediglich, ob man von allen Duftrichtungen angetan ist und diese auch besitzen möchte, oder ob das Aussehen der Lipglosse genügt. Im Übrigen kosten die Lipglosse bei Bath & Body Works direkt USD 8.00.

 

Die Konsistenz der Bath & Body Works Holiday Lipglosse ist nicht sonderlich außergewöhnlich. Es handelt sich um ein Liquid, das gerade dickflüssig und klebrig genug ist, um an den Lippen zu haften. Für meinen Geschmack ist es genau richtig. Es klebt nicht zu sehr und man hat nicht dauernd das Gefühl, dass einem die Lippen zusammenpappen. Im Gegenteil: Es fühlt sich eher an, als würde ein samtiger Schutzfilm die Lippen pflegen. Dabei sind auch die Glitzerpartikel nicht störend.

Die Haltbarkeit der Lipglosse kann ich nicht beklagen. Sie befindet sich im normalen Bereich was Lipglosse angeht und ich würde sogar sagen, dass sie z.B. Trinken etwas besser vertragen, als andere Lipglosse, die ich probiert habe. Durch ihre Transparenz und das Glitzer gibt es sogar den Vorteil, dass es nicht gleich ins Auge sticht, wenn das Lipgloss sich langsam auflöst und abnutzt. Außerdem kann man es auch mal auf die Schnelle ohne Spiegel auftragen, weil durch die Transparenz nicht allzu viel schiefgehen kann.

 

Eine Unterscheidung der Lipglosse findet sich in ihrer Verpackung mit dem jeweiligen Design.

Jedem das Seine.

Mir gefällt besonders gut, dass die Aufmachung der Bath & Body Works Holiday Edition sich ändert und sich nicht jährlich wiederholt. Dieses Mal – 2011 – stehen also viel Glanz und kräftige Farben im Vordergrund. Diese sind durch liebevoll gestaltete Wintermotive in weiß aufgepeppt und kleine Schneeflocken auf den Packungen sorgen ebenso für eine winterliche Note. Ich könnte gar nicht sagen, welches der Wintermotive ich am schönsten finde. Meines Erachtens nach hat jedes etwas Eigenes, Besonderes. Mir gefällt aber die Kombination von weiß und rot zu Weihnachten einfach sehr, von daher würde ich vom Kauf her einen Tick mehr zu dem Design der „Winter Candy Apple“-Serie tendieren.

 

Ein weiterer Unterschied – ich habe es bereits erwähnt – stellen die einzelnen Duftnoten der Serien dar.

„Winter Candy Apple“ erinnert mich zuerst an saftige, appetitlich riechende Bratäpfel. Dabei riecht das Lipgloss etwas süßlicher und schwerer als die Handcreme aus der Vorjahresserie, die ich probiert habe.

„Pink Sugarplum“ riecht – wie der Name verspricht – nach Pflaumen. Es hat einen ähnlich süßlich schweren Geruch wie „Winter Candy Apple“, scheint mir aber auch eine etwas herbere Beinote zu tragen. Ich weiß nicht genau, ob ich dabei richtig liege, aber meine Assoziation bei dem Duft sind mit Alkohol angereicherte Früchte.

„Vanilla Bean Noel“ überzeugt durch einen intensiven, warmen Vanillegeruch.

 

Mein spontaner Favorit wäre „Winter Candy Apple.“ Ich bin kein allzu großer Fan von Vanille und daher ist es nicht verwunderlich, dass „Vanilla Bean Noel“ bei mir nicht auf Platz 1 landet. Es landet dafür aber auf Platz 2. „Pink Sugarplum“ hat einfach eine gewisse Duftnote, an die ich mich noch besser herantasten muss. Das soll jetzt auch nicht heißen, dass es unangenehm riecht oder nicht gut wäre. Es handelt sich hier lediglich um meinen persönlichen Geschmack.

 

Im Übrigen schmecken die Lipglosse angenehm süß, wenn man etwas davon an die Zunge bekommt. Sie erinnern geschmacklich etwas an Weihnachtssüßigkeiten und schmecken alles andere als eklig chemisch.

Was ich auch auf der Verpackung der Lipglosse entdeckt habe, ist eine Aufschrift, die besagt, dass die Lipglosse nicht an Tieren getestet wurden. Das finde ich top! Ich habe das jetzt aber mal nicht fotografiert, weil genau an dieser Stelle der Preissticker klebte und durch den Kleber die Stelle einfach unschön aussieht.

Also, um es noch einmal ganz klar zu sagen: Mich haben diese Lipglosse überzeugt und ich bin froh über die Anschaffung.

 

 

 

Falls Ihr Euch welche besorgen wollt, empfehle ich Euch, wirklich ein paar Preise zu vergleichen und mal bei ebay nachzusehen. Ich werde Euch aber auch einfach mal den Link zur offiziellen Bath & Body Works Website linken. Vielleicht benutzt ja jemand von Euch Bietservice oder kennt jemanden über den goßen Teich, der so freundlich ist, Euch als Dealer behilflich zu sein.

Eins bleibt mir aber noch zu sagen: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich auch innerhalb der Duftserien die einzelnen Produkte jeweils vom Geruch her unterschieden können. Beispielsweise kann ein Lipgloss intensiver und schwerer riechen, als eine Bodylotion oder Bath & Body Works „Fragrance Mist“. Das solltet Ihr bei einer möglichen Anschaffung im Hinterkopf behalten, um keine böse Überraschung zu erleben.

 

So, dann hoffe ich, Euch etwas neugierg gemacht zu haben und Euch mit diesem Eintrag etwas Neues vorgestellt zu haben.

Ich hoffe, dass Ihr weiterhin viel Spaß mit meinem Blog haben werdet und wünsche Euch einen schönen Abend,

 

Eure J.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements
  1. Erhan / Nov 28 2011 11:54 pm

    Inspirierender Blogpost.Ich habe ein paar gute Gedankenanstoesse gekriegt. Warte auf neue Beiträge.

    • bjsinterception / Nov 29 2011 11:39 pm

      Das freut mich zu hören! Herzlichen Dank und viel Vergnügen beim Weiterlesen!

  2. Franzi / Dez 6 2011 10:22 pm

    Das nenn ich mal nen detailierten Produkttest. Die Designes sind wirklich zuckersüß, aber ich finds schon irgendwie schade, dass sie am Ende doch alle gleich aus sehen. Die Fotos sind übrigens echt gut geworden 🙂

    • bjsinterception / Dez 6 2011 11:27 pm

      Danke! Ich freu mich über das Lob! 🙂
      Ich nahm auch an, dass es unterschiedliche Töne wären, bevor ich die Lipglosse bekam, aber es hat alles seinen Vor- und Nachteil. Da die Düfte bei Bath & Body Works mich wirklich ansprechen, finde ich es gut, mich nach ihnen entscheiden zu können. Vielleicht wäre die Lösung unterschiedliche Farben zu einem Duft anzubieten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: