Skip to content
Oktober 27, 2011 / bjsinterception

Die GlossyBox – eine Vorstellung

Heute kam sie an: meine vierte GlossyBox. Seit 4 Monaten bin ich nun also dabei und meine heutige Freude über meine Box habe ich zum Anlass genommen, jetzt hier einmal ganz allgemein etwas zum Thema „GlossyBox“ zu schreiben.

Die GlossyBox - mit geöffnetem Deckel.

Was ist die GlossyBox?

Die GlossyBox ist eine Box, die einmal im Monat erscheint. Die Box an sich ist rosa, trägt ein Emblem und ist und innen dunkel und mit dem Emblem gemustert.  Sie enthält verschiedene Kosmetikproben. In der Regel finden sich in jeder Box 5 Produkte, wovon ein Produkt in Originalgröße geliefert wird und die restlichen Probiergrößen sind. (Es gab aber auch schon den Fall, dass es 6 Produkte in einer Box gab, da der Versand im Monat zuvor sich verzögert hatte und das Zusatzprodukt eine kleine Entschädigung darstellen sollte.)

Die GlossyBox kostet im Übrigen 10,- Euro pro Monat und es fallen keine weiteren Versandgebühren dafür an.

 

 

GlossyBox Men:

Da der ganze Spaß ja nicht einzig an weibliche Abonnentinnen gehen soll, wurde die GlossyBox Men eingeführt, die sich – wie der Name schon sagt – ans männliche Klientel richtet.

Die Box erscheint jedoch seltener als die „normale“ GlossyBox, nämlich nur viermal im Jahr. Sie enthält mindestens 6 Produkte, kostet 15,- Euro und wird ebenfalls versandkostenfrei geliefert.

 

 

Wie komme ich an so eine GlossyBox?

Dazu geht Ihr einfach auf die Website www.glossybox.de und schließt dort ein Abo ab, das den Bezug der Boxen gewährleistet. Ihr bekommt diese dann bei Erscheinungsdatum zugeschickt.

Was mir an diesem Abo am meisten zusagt, ist der Fakt, dass man es 14 Tage vor Lieferung der nächsten Box kündigen kann. Man ist also nicht verpflichtet für eine bestimmte Zeit dabei zu sein, sondern kann von Monat zu Monat entscheiden, ob man die GlossyBox weiter beziehen möchte.

So sieht sie aus - die GlossyBox im Versandkarton.

 

 

GlossyDots:

Nach Erhalt der GlossyBox hat man die Möglichkeit, die darin enthaltenen Produkte auf der Homepage der GlossyBox zu bewerten. Für jedes bewertete Produkt erhält man dabei Punkte – sogenannte Glossydots.

Pro Box kann man bis zu 100 Glossydots erhalten. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, für geworbene Neukunden 200 Glossydots zu bekommen.

Bei der Einlösung von 1000 gesammelten Glossydots erhält man eine gratis GlossyBox.

 

 

Gründe, die für die GlossyBox sprechen:

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass dieser Punkt meine persönliche Wertung aufgreift und jeder das natürlich etwas anders sehen kann. Wenn Ihr Euch mal etwas umhört und das Feedback zu den GlossyBoxen betrachtet, wird Euch das auch auffallen.

Also:

  • Die GlossyBox bietet die Möglichkeit, Produkte zu testen, die man normaler Weise nicht kaufen würde, weil sie eventuell zu teuer sind oder man sich bezüglich deren Verträglichkeit unsicher ist.
  • Anders als bei den meisten Proben, die man zu seinem Einkauf als Beigabe erhält, bietet die GlossyBox die Möglichkeit, ein Produkt pro Monat in Originalgröße zu bekommen. Dabei ist es oft der Fall, dass dieses Produkt allein schon den Wert von 10,- Euro übersteigen würde, wenn man es zu normalen Verkaufspreisen erstehen würde.
  • Die GlossyBox bietet einen Überraschungseffekt und hat ein bisschen etwas von einer Wundertüte für erwachsene Frauen – und seit der Einführung der GlossyBox Men auch für Männer.
  • Die GlossyBox eignet sich super als kleines Geschenk und/oder Mitbringsel, da sie hübsch aufgemacht ist und durch das Angebotsspektrum der verschiedenen Produkte eine kleine Auswahl bietet – gerade dann geeignet, wenn man sich nicht ganz sicher über den Geschmack der/des Beschenkten ist.
  • Man kann auf der Onlinepräsenz der GlossyBox ein sogenanntes „Beauty Profil“ ausfüllen und somit versuchen, seine Wünsche etwas einfließen zu lassen. (Etwas weiter unten unter dem Punkt „Kritisches“ werde ich noch einmal genauer darauf eingehen.)
  • Ich bin durch das Abo nicht langfristig gebunden.
  • Es werden auch Produkte von Unternehmen vorgestellt, die auf Tierschutz achten.

 

 

Kritisches:

Ich habe schon oft unterschiedliches Feedback über die GlossyBox gelesen. Dabei kommt es nicht selten vor, dass einige Empfänger unzufrieden mit der Auswahl der Produkte sind. So gefällt ihnen beispielsweise die Farbwahl eines Lipglosses oder Lidschattens nicht, oder es gibt Beschwerden darüber, dass Produktproben sich wiederholen – also zum Beispiel in zwei Boxen hintereinander eine Creme oder ein Shampoo enthalten sind. Ich kann diese Enttäuschung teilweise verstehen, da ich auch selbst schon eine Farbwahl erhielt, die nicht ganz zu mir passt. Allerdings denke ich auch, dass man sich bei der Bestellung einer Glossybox im Klaren sein sollte, dass man eben ein Überraschungspaket bestellt und dies auch mal danebengehen kann.

Auf der Homepage zur GlossyBox kann jeder, der ein Abo abschließt, ein sogenanntes „Beauty Profil“ ausfüllen. Dort werden zum Beispiel Fragen nach der Haar- oder Augenfarbe gestellt, die Merkmale der Haut erfragt und Vorlieben im Bereich (dekorativer) Kosmetik festgehalten. Ich habe auch schon Klagen darüber gehört, dass scheinbar nicht immer auf dieses Profil Wert gelegt wurde.

Aus meinen bisher erhaltenen Boxen kann ich nur sagen, dass ich mein Profil bisher sehr gut erfasst empfunden habe. Auch ist anzumerken, dass der GlossyBox laut meines Wissens nur eine gewisse Auswahl an Proben zur Verfügung steht und aus diesen dann ausgewählt wird, welche/r EmpfängerIn was davon bekommt. Ich habe in den letzten Monaten die GlossyBoxen meiner Mutter und meiner Oma mit meinen verglichen und mir die Produkte des jeweiligen Monats auf der Homepage angesehen und muss dabei bleiben, dass ich die Beauty Profile erfasst sehe. Wenn ich aber beispielsweise angebe, dass ich nicht wirklich an Shampoos interessiert bin, die anderen zur Verfügung stehenden Proben jedoch noch weniger meinem Profil entsprechen, dann kann es auch passieren, dass ich ein solches Shampoo erhalte, das laut meinem Profil dann zwar nicht mein Wunschprodukt ist, mir aber mit größerer Wahrscheinlichkeit mehr liegt, als eines der anderen Produkte.

Weiteres Feedback, das mir zu Ohren kam, war das Aufkommen eines gewissen Neides, bzw. einer Eifersucht bezüglich des Inhaltes der Boxen. Letzten Monat kam es beispielsweise vor, dass einige eine „Best of BECCA Palette“ in Originalgröße beiliegen hatten, die den UVP von 69,- Euro hat. Dabei wurde kritisiert, dass der Wert der Boxen der EmpfängerInnen den Wert der Boxen anderer EmpfängerInnen bei Weitem überstieg. Meine Oma hatte die Palette – ich leider nicht, obwohl ich sie natürlich auch gern bekommen hätte. Ich weiß nicht, wie viele Paletten verteilt wurden – scheinbar nicht genug für alle Boxen. Ist dies nun fair oder nicht? Worauf stützt sich das Verteilsystem? Auf die Beauty Profile? Auf die Anzahl der zu vergebenen Boxen? Ich weiß es nicht. Ich weiß aber, dass der Inhalt meiner Box die 10,- Euro, die ich dafür bezahlt habe, überstieg. Und auch wenn die Preisdifferenz zu anderen Boxen größer ausfiel, so kann ich im Endeffekt doch froh sein, dass ich trotzdem gut weggekommen bin. Interessant zur Meinungsbildung wäre es, bezüglich dieses Punktes mehr Informationen zu haben. Ich muss aber zugeben, dass es mich nicht so sehr aufregt, dass ich mir die Mühe machen möchte, mich dahinter zu klemmen. Vielleicht weiß ja jemand von Euch Genaueres und hat Lust, mich darüber in Kenntnis zu setzen… Kommentare zu diesem Sachverhalt sind gerne willkommen.

Thema Natur- und Tierschutz: Da man vorab nicht weiß, was sich in der Box befindet, kann man nicht davon ausgehen, dass alle Produkte in der Box persönlichen Vorstellungen diesbezüglich gerecht werden. Es gab aber auf jeden Fall schon Produkte, die laut PETA und der Seite der britischen BUAV (British Union for the Abolition of Vivisection) Unternehmen angehören, die Kriterien und Standards des Tierschutzes erfüllen und deren Firmenpolitik sich danach richtet, Tiere zu schützen. (Als Beispiel möchte ich hier die Produkte von Burt’s Bees oder Weleda aus vergangenen Boxen nennen.)

 

 

Impressionen:

 

 

Mein persönliches Fazit und mein Appell an Euch:

Die Produkte der GlossyBox – wenn auch nicht immer hundertprozentig meine Linie – haben bisher weitestgehend meinen Geschmack getroffen und ich habe auch ziemlich viele davon gut vertragen, was ein echter Pluspunkt ist, da meine Haut ziemlich problematisch ist. Des Weiteren finde ich es sehr gut, dass auch Produkte ihren Weg in die Boxen finden, deren Unternehmen auf Tierschutz Wert legen und nicht nur die Unternehmen promoted werden, bei denen dies nicht oder geringer der Fall ist. Die Vielfalt der Proben gefällt mir und ich mag es auch, dass ich durch die GlossBox die Gelegenheit bekomme, teurere Produkte zu testen, die ich mir sonst nicht holen würde und im Laden auch nicht immer testen möchte/kann.

Überlegt Euch gut, ob Ihr eine GlossyBox beziehen möchtet, oder nicht. Euch sollte bei all den positiven Aspekten daran bewusst sein, dass es sich immer noch um ein surprise package handelt, das hinter den Kulissen an gewisse Vorgänge gebunden ist und man sich eben nie sicher sein kann, was man am Ende bekommt, ob die Produkte gerecht verteilt sind und ob einem alles aus seiner GlossyBox zusagt.

Meine Empfehlung an Euch wäre, die GlossyBox einfach einmal zu probieren, wenn sie Euer Interesse geweckt hat, und Euch selbst ein Bild von ihr zu machen. Lasst Euch am besten nicht von dem veröffentlichten Feedback zu sehr abschrecken. Vieles davon beruht auf sehr persönlichen Ansichten und muss daher nicht auf jeden zutreffen.

Mich selbst hat die GlossyBox überzeugt und ich freue mich jeden Monat auf eine kleine Überraschung, die mich etwas aus dem Alltagstrott reißt.

 

Wenn jemand von Euch die GlossyBox ebenfalls bezieht, würde mich auch Eure Meinung Interessieren.

All jenen von Euch, deren Neugier durch diesen Blogeintrag eventuell geweckt wurde und die sich entschließen, die GlossyBox zu probieren, wünsche ich viel Freude damit – allen anderen, die sie eh schon erhalten, natürlich auch.

Eure J.

Advertisements
  1. Matcha / Okt 27 2011 7:07 pm

    Sehr interessanter Eintrag! Vielen Dank für die detaillierte Vorstellung der Glossy Box. Weiter so!! Werde diesen Blog auf jeden Fall weiterhin verfolgen. ^_________^

    Das Design der Box ist wirklich sehr schön und elegant. Ich würde sie mir vielleicht nicht holen aber ich denke, dass sie sich tatsächlich gut als ein kleines Geschenk machen würde. Danke für den Tipp! :3

    • bjsinterception / Okt 27 2011 9:50 pm

      Hallo und lieben Dank für Deinen Kommentar und das Feedback!
      Es freut mich, dass Dir mein Blogeintrag gefallen hat und Du meinen Blog weiterhin verfolgen wirst.
      Auch wenn Du die Box nicht selbst beziehen wirst, freut es mich, Dir vielleicht doch einen Tipp gegeben zu haben. Vielleicht freut sich ja demnächst tatsächlich mal jemand, von Dir mit der GlossyBox beschenkt zu werden…
      Viel Freude beim weiteren Verfolgen des Blogs! 😉

  2. Alan / Nov 6 2011 9:30 pm

    Gut, dass hier immer soviel geschrieben wird.

    • bjsinterception / Nov 17 2011 11:17 pm

      Ich gebe mir Mühe, hier zu schreiben – es ist allerdings auf Grund meines Studiums und meiner ehrenamtlichen Tätigkeit nicht immer einfach, Zeit dafür zu finden….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: